"Mit dem Stil ist das wie mit so vielen Dingen: Entweder man hat ihn - oder man hat ihn nicht."

Kurt Tucholsky (1890-1935)

Architektur der Moderne in Berlin

Als Bürger von Frankfurt am Main lernte ich eine Stadt kennen, die nach den Kriegszerstörungen im innerstädtischen Bereich im Großen und Ganzen, von Ausnahmen abgesehen, durch zumeist trost- und fantasielose Nachkriegsarchitektur der 50er und 60er Jahre geprägt war. Dies hat sicher dazu beigetragen, dass ich Verspieltheit und Zierrat in der Architektur schätzte, wovon man sich auf meiner Webseite zur Architektur der Belle Epoque im wörtlichen Sinne ein Bild machen kann. Andererseits habe ich die Entstehung der Frankfurter Skyline mit ihren vielfältigen Banktürmen erlebt, durch welche neue, oft interessante und vielfach auch ansprechende architektonische Akzente gesetzt wurden. Vielleicht hat dies meinen Blick geschärft für die Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts, wie ich sie in Berlin vorfand.


Schwerpunkte

Seit der Vereinigung, seit Berlin wieder Hauptstadt und Regierungssitz geworden ist, hat die Bautätigkeit hier notgedrungen überhand genommen. Dabei entdeckte ich, dass neben einer zum Glück kleinen Zahl an Gebäuden, die wie eine Wiederauferstehung der Nachkriegszeit wirken, eine sehr große Zahl von ideenreichen, interessanten und optisch ansprechenden Bauwerken entstanden war und noch entsteht. Daher ist auch dieser zeitgenössischen Architektur viel Raum gewidmet.

Wesentlich für die Architektur Berlins ist jedoch vor allem anderen die Zeit zwischen den Weltkriegen, die Entstehung der Moderne. Prägend für das Stadtbild tat sich überdies - im Aufbau wie in der Zerstörung - die Zeit des "Generalbauinspektors der Reichshauptstadt" Albert Speer hervor. Nicht vernachlässigen möchte ich außerdem die Zeit zwischen der Gründung der beiden deutschen Staaten und ihrer Vereinigung.


Präsentation

Ich habe die Architektur zunächst nach den wesentlichen Zeitabschnitten der letzten rund 100 Jahre unterteilt. Im Laufe der Zeit könnten diese Kapitel weiter unterteilt werden, wenn dies sinnvoll oder notwendig werden sollte.

Auf den einzelnen Seiten werden die Gebäude kurz mit einem Foto vorgestellt. Neben den Bezeichnungen und der Adresse finden sich dort auch, sofern mir bekannt, die Architekten bzw. Bauherren, Zeitangaben zu Entstehung und Fertigstellung sowie die Funktion der Gebäude, die sich hin und wieder im Laufe der Jahre geändert hat. Außerdem findet sich dort eine kleine Galerie mit weiteren Aufnahmen des jeweiligen Gebäudes.